Aktuell

06 | 04 | 2017

KSP Jürgen Engel für REAL ESTATE BRAND AWARD 2017 nominiert

Die stärksten Marken der Immobilienwirtschaft werden mit dem begehrten REAL ESTATE BRAND AWARD prämiert. KSP Jürgen Engel Architekten gehört zu den TOP 5 der Nominierten für den REAL ESTATE BRAND AWARD 2017. Außerdem nominiert sind: Albert Speer + Partner, David Chipperfield, von Gerkan, Marg und Partner (gmp) und RKW Architektur. Die Grundlage für das Marken-Ranking des EUREB-Institutes (European Real Estate Brand Institute) liefern die Ergebnisse der Real Estate Brand Value Study, eine umfassende empirische Marktforschungsstudie. Sie gibt Auskunft über das Potential der Marke sowie über die Positionierung im Markt. Über 1.200 Immobilienmarken werden dabei in 26 Teilbranchen und Assetklassen evaluiert, mehr als 500 Unternehmen stehen im Erhebungszeitraum im Frühjahr 2017 auf dem Prüfstand. Die Verleihung des Preises erfolgt am 12. Mai im Rahmen einer feierlichen Gala im AXICA in Berlin. Schon 2016 wurde KSP Jürgen Engel Architekten mit dem zweiten Preis in der Kategorie „Architekten“ ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum AWARD finden Sie hier.

03 | 04 | 2017

Bericht über Entwurf für „Turm der Tiere“ ein FAZ-Aprilscherz

Traditionell überrascht die FAZ ihre Leser am 1. April mit einem ungewöhnlichen, fiktionalen Bericht über einen Ort oder ein Ereignis in der Stadt Frankfurt, der oft so nah an der Realität ist, dass man die erfundene Geschichte nicht sofort als solche durchschaut. In diesem Jahr wurde das Wettbewerbsteam von Jürgen Engel gefragt, ob man ein Landmark-Gebäude am Wasser entwickeln könne analog zur neuen Elbphilharmonie in Hamburg. Ein „Turm der Tiere“ auf der Osthafen-Mole war die Idee, also ein Gebäude für Natur und Tiere, statt eines Hauses für die Kultur wie in Hamburg. „Wir beteiligen uns – nicht nur im Rahmen solcher Medienaktionen – gerne an Aufgaben, die Potentiale und neue Möglichkeiten für einen Ort oder eine Stadt ausloten sollen. Solche kreativen Impulse können neue Wege aufzeigen und helfen, gewohnte Denkrichtungen zu ändern. Daher hat uns die Aktion für die FAZ Spaß gemacht.“ beschreibt Architekt Jürgen Engel die Motivation, an der FAZ-Geschichte zum 1. April mitzuwirken. Mit einer Gesamthöhe von ca. 80 m ermöglicht der Turm eine vertikale Erlebnisreise durch verschiedene Tier- und Pflanzenwelten. Am Endpunkt der rund 1,2 Kilometer langen Erschießungshelix befindet sich eine große Vogelvoliere und Panorama-Plattform mit Skyline-Blick. Wir sind gespannt auf die Reaktionen und wünschen den Lesern der FAZ einen schönen April, April…

01 | 04 | 2017

Entwurf für vertikalen Zoo im Osthafen von KSP Jürgen Engel vorgestellt

Der Entwurf für einen vertikalen Zoo im Osthafen von KSP Jürgen Engel ist ein Landmark-Gebäude am Wasser analog zur neuen Elbphilharmonie in Hamburg. Anstelle eines Hauses für die Kultur, soll künftig ein Gebäude für Natur und Tiere die neue Attraktion für Bewohner der Stadt und Touristen sein. Als attraktiver Endpunkt der Mainufer-Promenade im Osten Frankfurts soll das Zoohochhaus außerdem den östlichen Stadteingang markieren. Der vertikale Zoo mit einer Gesamthöhe von ca. 80 m ermöglicht eine Erlebnisreise durch verschiedene Tier- und Pflanzenwelten der unterschiedlichen Erdregionen und Klimazonen. „Neben den vielen Bürohochhäusern wäre der vertikale  Zoo im Osthafen ein Novum: öffentlich zugänglich, ein Haus für die Bürger und Besucher der Stadt und für die Tierwelt des Frankfurter Zoos. So etwas kenne ich von keiner anderen Stadt.“ beschreibt Architekt Jürgen Engel die Vorteile des Zoo-Projektes im Osthafen. „Dieser öffentliche Ort im Osthafen könnte die Entwicklung der Stadt in Richtung Osten, der bereits durch den EZB Neubau ausgelöst wurde, weiter voranbringen.“ Die innere Erschließungshelix für die Zoobesucher hat eine Länge von rund 1,2 Kilometern. Am Endpunkt der Erschießungshelix befindet sich die große Vogelvoliere und Panorama-Plattform in 50 Metern Höhe mit „Skyline Restaurant“. Sie belohnt den „Aufstieg“ mit einem spektakulären Blick auf die Skyline und den Osthafen.

Nächstes

Profil

Dorma Hauptverwaltung, Ennepetal

Deutsche Börse, Eschborn

Chirurgische Universitätsklinik Ulm

Theresie, München

s.Oliver Headquarter, Rottendorf

Büro

Nächstes

Karriere

Kontakt

Berlin

Kurfürstendamm 48-49
D-10707 Berlin

T: +49(0)30.88 92 04-0
F: +49(0)30.88 92 04-38

Leiter Büro Berlin
Heinz Mornhinweg

Dipl.-Ing. Architekt, Geschäftsführer

Allgemeine Anfragen / Sekretariat
Eleni Hatzopulu

Braunschweig

Frankfurter Straße 2
D-38122 Braunschweig

T: +49(0)531.6 80 13-0
F: +49(0)531.6 80 13-38

Leiter Büro Braunschweig
Ulrich Gremmelspacher
Dipl.-Ing. Architekt, Prokurist

Allgemeine Anfragen / Sekretariat
Angela Omony



Zentrale Verwaltung
Brita Kanis
Kaufmännische Leitung, Prokuristin

Vertragsmanagement
Jürgen Friedemann
Prokurist

Frankfurt

Hanauer Landstraße 287-289
D-60314 Frankfurt/Main

T: +49(0)69.94 43 94-0
F: +49(0)69.94 43 94-38

Leiter Büro Frankfurt
Martin Oster

Dipl.-Ing Architekt BDA, Prokurist

Stellvertretender Leiter
Matthias Koch
Dipl.-Ing. Architekt, Prokurist

Allgemeine Anfragen
Christina Dipper

München

Theresienhöhe 13
D-80339 München

T: +49(0)89.54 88 47-0
F: +49(0)89.54 88 47-38

Leiter Büro München
Heinz Mornhinweg

Dipl.-Ing. Architekt, Geschäftsführer

Allgemeine Anfragen / Sekretariat
Angela Krämer

Impressum

Peking

Unit 1301, Tower B, Landmark Tower
8, North Dongsanhuan Road
Chaoyang District
Peking
100004
P. R. China

T.: +86(0)10.65 90-78 70
F.: +86(0)10.65 90-06 59

Leitung KSP Jürgen Engel Architekten International GmbH
Johannes Reinsch

Allgemeine Anfragen / Sekretariat

Ms Liu Yan

Hanoi

Tang 10, 169 Bùi Thi Xuân
Quan Hai Bà Trung
10000 Hanoi
Vietnam

T. + 84 (0) 43 97 48 - 996
F. + 84 (0) 43 97 48 - 997

Leiter Büro Hanoi
Johannes Reinsch

Dipl.-Ing. Architekt
Geschäftsführer, Partner

Kontakt
Nguyen Quoc Tuan